Suche
  • Jens Diburger

Nachbarschaftshilfe in Corona Zeiten Karin und das Erotikbuch.


Heute war ein schöner sonniger Tag und ich war auf dem Weg zu Karin, sie hatte ja seit kurzem einen vierbeinigen Mitbewohner ob dieser sich wohl noch an mich erinnern kann? Sie saß schon am Fenster und die Gardine bewegte sich doch schon ein wenig verdächtig, Ihre kleine süße Fellnase sprang freudig kläffend an mir hoch nach einer kleinen Streicheleinheit, einen heimlichen zu gesteckten Leckerli verzog sich das süße Tierchen in sein Körbchen. Wir tranken gemeinsam in Ruhe einen frisch gebrühten Kaffee danach zog ich für Karin eine Überraschung aus der Tasche, legte mein selbst verfasstes Buch zügellose Begierde in den Schoß und zwinkerte ihr zu.


Sie errötete ein wenig lächelte mich dabei an und meinte nur, nun musst du mir wenigstens ein bis zwei Geschichten daraus auch vorlesen. So begann für mich eine sehr ungewöhnliche Lesestunde. Später signierte ich das Exemplar noch als Karin es las, grinste sie ein wenig schelmisch.




Ach ja seufzte sie leise wie gerne möchte ich das auch mal alles erleben, wer weiß meine liebe Freundin mit viel Glück wirst auch du einen netten Menschen dafür kennenlernen. Am Ende dieses schönen Nachmittags konnten die Nachbarn einen fröhlich pfeifenden Jens Diburger aus dem Haus schreiten sehen. Bis auf bald ihr lieben, wenn es wieder heißt Nachbarschaftshilfe in Corona Zeiten.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2020 Tribus Buch & Kunstverlag.