Suche
  • Marion Fischer

Der Zerfall



Als sie das Foto betrachtet, fühlt sie die Vergänglichkeit, welche in ihm gefangen war. Erinnert es sie ans Streben und an den langsamen Zerfall. Als könnte man ein trauriges, leises Stöhnen hören, und die Einsamkeit, welche wie Bitterkeit in der Luft liegt, schmecken. Einst war dort Leben, Menschen tummelten sich und Farben schmückten diese längst vergessene Fassade, welche sich nun selbst überlassen, langsam stirbt. Ein Trauerspiel, durchdrängt vom Duft des Todes, modrig, morsch und kalt. Lose, aus ihrer einstigen Form gerissene Steine, zeugen von einem unaufhaltsamen Vergehen, auf das alles irgendwann zu Staub werde. So wie Du und ich, wir alle.

11 Ansichten

©2020 Tribus Buch & Kunstverlag.